• Zahnärztin Christina Berger

Frau Berger – warum sind Sie Zahnärztin geworden?

Die Kombination aus medizinischem Wissen und der feinmotorischen Arbeit am Menschen haben mich für die Zahnmedizin begeistert.

Was macht Ihnen an Ihrem Beruf am meisten Spaß?

Am meisten Freude bereitet mir es Menschen helfen können. Es ist ein schönes Gefühl, wenn ein Patient den Behandlungsstuhl schmerzfrei und mit einem Lächeln im Gesicht verlässt. Außerdem finde ich die Abwechslung toll, kein Arbeitstag ist wie der andere und täglich stehen neue Herausforderungen an.

Was machen Sie am liebsten nach Feierabend?

Nach einem Arbeitstag gehe ich zum Ausgleich gerne eine Runde laufen. Im Sommer bin ich gerne Wakeboarden am See, im Winter fahre ich Ski oder Langlauf.